Über Uns



Der Beirat

des Klinikums Saarbrücken

Der Kinderzimmer-Beirat entscheidet über die Aufnahme von Kindern in das Kinderzimmer. 

Edwin Pinkawa

Personaldirektor

"Beruflicher Wiedereinstieg, familienorientierte Arbeitszeiten, betriebliche Kinderbetreuung. Das alles sind Aspekte, die für berufstätige Eltern eine große Bedeutung haben. Und dem tragen wir Rechnung. Das Klinikum Saarbrücken hat bereits im Jahr 2001 aus Gründen der besseren Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf flexible Arbeitszeiten auch für den Pflegedienst eingeführt. Mittlerweile gibt es rund 300 Arbeitszeitmodelle. Mit der Einrichtung eines Kinderzimmers für den Nachwuchs unserer MitarbeiterInnen wollen wir sicherstellen, dass junge Väter und Mütter ihre Kinder gut aufgehoben wissen - und das in unmittelbarer Nähe ihres Arbeitsplatzes. Damit wollen wir attraktiv sein im Wettbewerb um qualifizierte Kräfte mit Familiensinn." 

Martin Heckmann

Mitglied des Betriebsrats

"Voraussetzung für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine umfassende, bezahlbare und hochwertige Kinderbetreuung. Mit der Einrichtung eines Kinderzimmers auf dem Gelände des Klinikums können Sie Ihren Nachwuchs in guten Händen wissen."

Heide Schneider

Betriebsratsvorsitzende

"Frauen mit Kindern, die Beruf und Familie vereinbaren wollen, sind Familienmanagerinnen. Sie gehören zu der Frauengeneration, die mit ihrer Qualifikation dringend auf dem Arbeitsmarkt gesucht werden. Nur wenn eine gute Kinderbetreuung gewährleistet ist, haben Frauen und Männer echte Chancengleichheit. Deshalb hat das Klinikum Saarbrücken ein Kinderzimmer errichtet." 

Ute Born-Hort

Servicestelle

"Das Klinikum Saarbrücken will nicht auf gut qualifizierte Beschäftigte verzichten, nur weil sie Mutter oder Vater geworden sind. Wir unterstützen Sie in allen Fragen rund um Mutterschutz, Elternzeit, Teilzeitbeschäftigung, Wiedereinstieg nach der Familienpause oder auf der Suche nach geeigneter Kinderbetreuung. In den Ferien organisiert unser Unternehmen ein eigenes Ferienprogramm für die Kinder unser MitarbeiterInnen. Machen Sie mit."